Operationen an Weichteilen

Zur Weichteilchirurgie gehören sämtliche Operationen, die nicht an Knochen oder Gelenken (orthopädische Chirurgie) stattfinden. Also Eingriffe an Haut und Muskeln, aber natürlich auch inneren Organen wie Magen-Darm-Trakt, Lunge, Herz, Drüsen oder Geschlechtsorganen. Im Folgenden sind die wichtigsten Organsysteme bzw. Operationen kurz dargestellt.

Thun

Burgerstrasse 11 3600 Thun
Wegbeschreibung +41 (0)33 222 44 77

Weichteiloperationen umfassen Notfall- und Routine-Eingriffe. Beides gehört zum täglichen Arbeitsfeld unserer spezialisierten Chirurgen.

Notfalloperationen umfassen unter anderem häufig VerletzungenMagendrehungDarmverschluss, Bauchwandbrüche oder Verletzungen innerer Organe.

Solche Operationen werden wenn nötig auch nachts oder am Wochenende durchgeführt. Im Gegensatz dazu können elektive Weichteileingriffe nach ausführlicher Voruntersuchung geplant durchgeführt werden. Typische Beispiele sind Tumor-Operationen der Haut oder der inneren Organe, Gehörkanalsoperationen, Eingriffe am Magendarmtrakt oder dem Atemapparat sowie am Harnapparat.

Spezielle Vorteile bietet auch die Schlüsselloch-Technik (Bauchspiegelung = Laparoskopie). Mit deren Hilfe können mit einer kleinen Öffnung (ca. 1cm) die meisten inneren Organe untersucht werden. So ist heutzutage eine laparoskopische Kastration einer Hündin in unserer Klinik ebenso an der Tagesordnung, wie die vorsorgliche Befestigung des Magens bei grossen Hunderassen mittels Laparoskopie.