Die unsaubere Katze

Was lässt meine Katze unsauber sein und was kann ich dagegen tun?

Häufige Ursachen störenden Ausscheidungsverhaltens sind Harntraktinfektionen, Harnblasensteine, Niereninsuffizienz, Durchfallerkrankungen, Diabetes mellitus, schmerzhafte Erkrankungen des Bewegungsapparates und altersbedingte Dysfunktionen. Um derartige Ursachen ausschliessen zu können, lassen Sie Ihre Katze zuerst vom Tierarzt untersuchen.

Was Sie bei Unsauberkeit tun können

Nachdem organische Ursachen für die Unsauberkeit ausgeschlossen worden sind, müssen Sie versuchen, ihre Ursache herauszufinden. Dabei heißt es, sich in Geduld fassen und Ihrer Katze nicht die Liebe entziehen, die sie jetzt so nötig braucht.

So sollten Sie sich verhalten:

  • Sofort mit einem Leckerbissen belohnen, wenn die Katze ihre Toilette benutzt.
  • Niemals bestrafen. Das stresst die Katze nur noch mehr und verschlimmert das Problem, da sie glauben muss, dass Urinieren bzw. Kot absetzen etwas Schlimmes ist.
  • Privaträume schaffen, wo die Katze für einen Teil des Tages allein und ungestört sein kann.
  • Sich noch intensiver mit den Bedürfnissen der Katze beschäftigen. Je besser Sie sie kennen, sowohl in Bezug auf Toilette und Streu, als auch auf Umfeld und Haltung sowie Ernährung, desto eher vermeiden Sie Stress.
  • Verschmutzte Stellen mit einem Geruchsentferner gründlich reinigen und zum Schluss mit Orangenöl (ätherisches Öl) betupfen - die beste Art der Geruchsentfernung.

 

© AniCura Kleintierspezialisten Ravensburg, August 2016

Wenden Sie sich an einen Tierarzt

Wenn Sie diese Symptome bei Ihrem Ihrem Haustier feststellen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Tierarzt zu wenden.